12. Mai 2020

Rauchstopp

Rauchstopp

Dauerhafter Tabakkonsum schadet der Gesundheit. Mit jedem Zug werden dem Körper dutzende krebserregende und andere gesundheitsschädigende Stoffe, die im Tabak enthalten sind oder bei der Verbrennung entstehen, zugeführt.

Ein Rauchstopp lohnt sich

Das Herzinfarktrisiko ist bereits nach einem rauchfreien Jahr um 50 Prozent reduziert; nach 15 Jahren sind das Herzinfarkt- und Lungenkrebsrisiko nicht mehr höher als bei einem Nichtraucher.
Insofern lohnt es sich jederzeit, mit dem Rauchen aufzuhören.

Weitere Gründe für einen Rauchstopp

Nicht nur für die Gesundheit lohnt sich ein Rauchstopp. Ohne dauerhaften Tabakkonsum werden Sie körperlich leistungsfähiger, müssen weniger Husten und können besser durchatmen. Auch hat das Essen wieder einen besseren Geschmack und Ihr Körper, Ihre Haare, Ihre Kleider und Ihre Wohnung verlieren den unangenehmen Geruch nach Zigarettenrauch.

Tipps bei dringendem Rauchbedürfnis

  • Verwenden Sie ein Nikotinersatzprodukt. 
  • Lenken Sie sich ab, beispielsweise mit einem Spaziergang.
  • Denken Sie an die Vorteile eines rauchfreien Lebens.
  • Beschäftigen Sie Ihre Hände mit einem Antistressball oder Handarbeiten.
  • Atmen Sie tief durch die Nase, halten Sie den Atem drei Sekunden lang an und lassen Sie die Luft langsam wieder ausströmen. Wiederholen
  • Sie die Übung, bis die Lust aufs Rauchen vergeht.
  • Trinken Sie in kleinen Schlucken Wasser. Behalten Sie das Wasser etwa drei Sekunden im Mund, bevor Sie es schlucken. 
  • Essen Sie eine Frucht, kauen Sie einen Kaugummi oder greifen Sie auf ein zuckerfreies Bonbon zurück.

Gewusst?

Die unmittelbare Lust auf eine Zigarette dauert nicht länger als 3 bis 5 Minuten. Halten Sie durch!

Kompetente Beratung zur Raucherentwöhnung

In den Medbase Apotheken erhalten Sie wertvolle Tipps, um Nichtraucher zu werden.

Medbase on Facebook
nach oben