Medbase Apotheke Zürich Rotbuch

Über uns

Die Medbase Apotheke Zürich Rotbuch (ehemals Topwell Apotheke Rotbuch) befindet sich nur wenige Schritte vom Bahnhof Wipkingen entfernt. Wir sind sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto (dank Kundenparkplätzen) rasch und bequem erreichbar. Neben einem grossen Arzneimittelsortiment bieten wir Kindernahrung, Kosmetik und Ohrlochstechen an. Ihre Gesundheit ist uns wichtig und wird mit Blutdruck- resp. Blutzuckermessung, Hörtest sowie weiteren Checks überprüft. Profitieren Sie bei uns ausserdem an jedem 11. des Monats von 11% Rabatt.

Ihre Ansprechperson
suzanne-kollnig-medbase-apotheke-zuerich-rotbuch.jpg
Suzanne Kollnig

Staatlich geprüfte Apothekerin

Röschibachstrasse 72
8037 Zürich

T 043 366 96 02
F 043 366 96 03

apotheke-rotbuch@medbase.ch

Dienstleistungen

Mit einem kleinen Blutstropfen von der Fingerkuppe können wir innert Minuten folgende Blutwerte analysieren:

  • 3-Monats-Blutzuckerwerte: Zur Ermittlung des Diabetesrisikos oder zur Kontrolle von Diabetes.
  • Cholesterinwert: Zur Cholesterinwertkontrolle und um die Gefahr von Herzinfarkt, Hirnschlag etc. zu mindern.
  • Entzündungswert: Zur Klärung, ob ein bakterieller oder viraler Infekt besteht.

Tragen Sie aktiv zu Ihrer Gesundheit bei und vereinbaren Sie noch heute einen Termin. 

Vereinbaren Sie einen Termin für die Blutdruckmessung oder kommen Sie spontan vorbei. So tragen Sie aktiv zu Ihrer Gesundheit bei und profitieren von unseren Tipps für ein gesundes Herz-Kreislauf-System.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise für die Blutdruckmessung:

  • Vermeiden Sie es, direkt vor der Messung zu essen, rauchen oder sich anzustrengen. All diese Faktoren beeinflussen das Messresultat.
  • Falls Sie ein Kleidungsstück tragen, das am Oberarm eng anliegt, ziehen Sie dieses aus.
  • Messen Sie immer am gleichen Arm (normalerweise links).
  • Versuchen Sie die Messungen regelmässig zur gleichen Tageszeit durchzuführen, da sich der Blutdruck im Laufe des Tages ändert.

Tipps für einen guten Blutdruck

  • Wechselduschen, Sauna und Dampfbad stärken Ihren Blutdruck durch den Wechsel von kalten und warmen Temperaturen. Eine eiskalte Dusche am Morgen wirkt Wunder.

  • Bürstenmassagen machen morgen munter. Verwenden Sie einen Massagehandschuh mit angenehm weichen Schweineborsten.

  • Setzen Sie auf bewährte Pflanzenmittel. Spagyrische Essenzen mit Arnika und Weissdorn stärken das Herz-Kreislaufsystem und harmonisieren den Blutdruck. Gerne stellen wir Ihnen eine individuelle Mischung zusammen.

  • Gehen Sie regelmässig an die frische Luft und bewegen Sie sich täglich mindestens eine halbe Stunde.

  • Trinken Sie ausreichend. Bei niedrigem Blutdruck brauchen Sie gut 2.5 Liter pro Tag. Dazu dürfen etwa vier Tassen Kaffee gehören, sofern Sie gerne Kaffee trinken.

Schliessen die Venenklappen nicht richtig, fliesst das Blut zurück in Richtung Fuss, staut sich und dehnt so die Vene aus. Durch den Blutstau wird Flüssigkeit in das umliegende Gewebe gedrückt und die bekannten Venenbeschwerden entstehen: Schweregefühl, Schwellung der Beine, Juckreiz, Wärme- oder Hitzegefühl, Ansammlung von Besenreisern oder Krampfadern.

Kompressionsstrümpfe

Kompressionsstrümpfe können bei Venenschwäche unterstützend wirken und Beschwerden vorbeugen. Die Strümpfe müssen perfekt sitzen. Lassen Sie deshalb in Ihrer Medbase Apotheke Ihre Beine ausmessen. Ist Ihre Grösse nicht an Lager, erfolgt die Lieferung bereits nach wenigen Tagen.

Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie vorher einen Termin. 

Wichtig:

Das Vermessen Ihrer Beine sollte am besten morgens, spätestens zwei Stunden nach dem Aufstehen stattfinden, da Ihre Beine zu diesem Zeitpunkt noch nicht belastet und geschwollen sind.

 

 

Wir überprüfen Ihre Medikamententherapie in nur 20 Minuten. Ihre Therapie wird dadurch sicherer und effizienter. Einnahmefehler und unerwünschte Wechselwirkungen zwischen den Medikamenten oder Nahrungsmitteln können vermieden werden.

  • Sie erhalten eine umfassende Übersicht über Ihre rezeptpflichtigen und rezeptfreien Medikamente. Unabhängig davon, wo die Medikamente bezogen wurden.
  • Sie wissen über Verträglichkeit und Dosierungen Ihrer Medikamente Bescheid.
  • Wir beantworten Ihre Fragen zu den Medikamenten, deren Wirkung und Einnahme.
  • Sie behalten immer den Überblick über Ihre tägliche Medikamenteneinnahme dank einem übersichtlichen Dosiersystem.
  • Sie schützen sich vor potenziellen Unverträglichkeiten bei weiteren Medikamentenbezügen, da Ihre Angaben im elektronischen Datensystem hinterlegt werden.
  • Die fraktionierte Abgabe (Dosett) wird von der Krankenkasse bezahlt, wenn der Hausarzt einverstanden ist und ein Rezept ausstellt.

Kommen Sie spontan vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin, wir beraten Sie gerne.

News

alkoholfreie-bowle.jpg
30. Juli 2020

Alkoholfreie Bowle selber machen

Probieren Sie jetzt unser Rezept für eine Bowle mit Beeren.

mehr
sommerhaut.jpg
24. Juli 2020

Schöne Sommerhaut

Mit diesen Tipps und ein bisschen Extrapflege den Sommer geniessen.

mehr
Bild_Cluster_Laeuse_960x500.jpg
17. Juli 2020

Keine Panik bei Läusen

Wie erkennt man einen Befall mit Kopfläusen und wie wird man diese wieder los?

mehr
nach oben