09. April 2020

Tipps bei Heuschnupfen

Tipps bei Heuschnupfen

Jedes Jahr dasselbe. Das schöne Frühlingswetter hat für Pollenallergiker auch seine Nachteile. Blühen Bäume und Sträucher auf, kann das für Allergiker zur Qual werden. Haben Sie ständig eine juckende Nase oder brennende Augen, sind aber nicht erkältet? Vielleicht steckt eine Pollenallergie hinter den Beschwerden.

Tipps bei Heuschnupfen

  • Nicht über den Tag lüften.
  • Haare vor dem Schlafen ausbürsten oder waschen.
  • Morgens und abends Nase durchspülen, um alle Pollen loszuwerden.
  • Strassenkleider nicht im Schlafzimmer ausziehen und ablegen.
  • Morgens und über den Tag verteilt eine fettende Salbe rund um die Nase und die Augen auftragen, damit Pollen haften bleiben.
  • Beim Autofahren die Fenster geschlossen halten.
  • Augen mit Kühlpads oder abgekühltem Augentrost-Sud kühlen.

 

Natürliche Präparate können einerseits für die Vorsorge, andererseits für die Behandlung im Aktufall eingesetzt werden. Die medikamentöse Behandlung bietet Möglichkeiten wie Augentropfen, Nasenspray, Tabletten und Tropfen. Kommen Sie bei uns vorbei, wir beraten Sie gerne individuell und persönlich zum Thema Heuschnupfen und Pollenallergie.

Medbase on Facebook
nach oben