23. Januar 2024

Stress im Alltag reduzieren

Stress im Alltag reduzieren

Fühlen Sie sich gestresst und kommen Sie nicht zur Ruhe? Ein guter Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung ist wichtig, um den Alltag stressfrei(er) zu bewältigen.

Was ist Stress?

Manchmal wird uns einfach alles zu viel und wir fühlen uns gestresst. Von chronischem Stress spricht man, wenn wir über eine längere Zeit ein andauerndes Ungleichgewicht wahrnehmen, zwischen den Anforderungen, die an uns gestellt werden und den Ressourcen, die uns zur Bewältigung dieser Anforderungen zur Verfügung stehen.

Stress kann körperlich, aber auch seelisch krankmachen. Daher ist es wichtig, dem schon möglichst früh entgegenzuwirken.

Für Ausgleich sorgen

Für eine optimale Leistung braucht es ein gutes Mass an Anspannung, aber eben nicht «zu viel». Wer sich als «High-Performer» bereits am Limit bewegt, muss entspannen lernen - sonst sinkt die Leistung!

Zur Veranschaulichung eignet sich eine Analogie aus dem Sport: Ist die Frequenz der Belastungen zu hoch und die Erholungszeit zu kurz, sinkt das Leistungsniveau. Dauerhaft hohe Stressniveaus stehen im Zusammenhang mit einem massiven Abfall der kognitiven und körperlichen Leistungsfähigkeit.

Der gängige Begriff der «Work-Life-Balance» ist in diesem Zusammenhang nicht immer sinnvoll, da dieser aussagt, dass Arbeit stets Stress bedeutet und erst danach das Leben anfängt. Dabei sollte auch die Arbeit als Ressource verstanden werden. Zudem kann auch das Privatleben stressbelastet sein. Daher macht es mehr Sinn von Energie-Balance zu sprechen.

Stressregulation

Die Energie-Balance wird stark bestimmt von der Fähigkeit zur Stressregulation. Bei einer intakten Regulation kann der Körper schnell «runterfahren», sobald sich die Gelegenheit dazu bietet (Pausen, Schlaf). Anspannung und Entspannung wechseln sich problemlos ab und die Energie-Balance des Körpers ist ausgeglichen.

Ist die Regulation eingeschränkt, fällt das Abschalten schwer, der Körper befindet sich ungewollt in Anspannung und Erholungsphasen kommen zu kurz.

Wir beraten Sie gerne

Gerne beraten wir Sie in den Medbase Apotheken zu passenden Produkten zur Stressreduktion.

Tipps zur Stressreduktion

#1 Bewusst Pausen einplanen und nicht die ganze Freizeit für private Termine aufwenden.
#2 Tief durchatmen: Mit ruhigen Atemzügen lässt sich der Herzschlag und somit das Stressniveau senken.
#3 Machen Sie einen Ausflug in die Natur. Bereits nach kurzer Zeit reduzieren sich die Stresshormone und ausserdem wird unser Immunsystem gestärkt.
#4 Einfach mal nichts tun! Ohne Smartphone und weitere Ablenkungen stellt sich vermutlich bald die Langeweile ein, aber genau dies wirkt entspannend.

Stress-Check im Medbase Checkup Center

Möchten Sie Ihre Stressbelastung und Ihre Schlafqualität messen? In unserem Medbase Checkup Center können Sie einen Stress-Check durchführen lassen. Wir beraten Sie gerne dazu.

Berocca® Med

Bei Vitaminmangel infolge erhöhter nervlicher Belastung.

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilagen.

Bayer (Schweiz) AG, 8045 Zürich

Medbase on Facebook
nach oben

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren, Inhalte und Werbung zu personalisieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.