24. Juni 2024

Das hilft bei Reisedurchfall

Das hilft bei Reisedurchfall

Nicht immer ist eine Infektion schuld am häufigen Toilettengang. Mit einfachen Mitteln genesen die allermeisten Reisenden rasch wieder.

Bis zu 50 Prozent der Reisenden in ferne Länder ereilt eine Durchfallerkrankung

Schuld daran sind nicht immer Viren, Bakterien, Parasiten oder Giftstoffe. Andere Länder, andere Speisen und Gewürze – und schon verändert sich die Darmflora. Diese Umstellung kann Durchfall hervorrufen.

Flüssigkeit ersetzen
Glücklicherweise verschwindet Reisedurchfall aber bei etwa neun von zehn Betroffenen innert einer Woche. Am wichtigsten ist der Flüssigkeitsersatz, zum Beispiel mit Bouillon. Vorsicht bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren oder chronisch kranken Menschen: Sie können durch den Flüssigkeitsverlust rasch lebensgefährlich erkranken!

So erholt sich der Darm
Mit Schonkost erholt sich der Darm am besten. Salzstangen, Zwieback, gekochter Reis, geriebene Äpfel, Aprikosen, zerdrückte Banane, Karottensuppe – erlaubt ist alles, was die Verdauung nicht belastet. Nach und nach weitere Nahrungsmittel hinzufügen wie Kartoffeln oder gedünstetes Poulet.

Alarmsignale richtig deuten
Einen Arzt sollte man konsultieren bei Fieber, blutigem oder schleimigem Durchfall, starkem Krankheitsgefühl, starken Bauchschmerzen oder einer Dauer von über einer Woche. Durchfall – auch nach der Ferienrückkehr – kann auch ein Symptom für eine Malaria-Infektion oder andere Erkrankungen sein.

Welche Medikamente?
Antibiotika sind beim «normalen» Reisedurchfall meist unnötig und können sogar schaden. Eine gute Hilfe dagegen ist oft Loperamid. Dieser Wirkstoff hemmt die Darmbewegung. Der Nachteil: Giftstoffe oder Erreger, die der Darm mit dem Durchfall rasch loswird, verbleiben so länger im Körper. Bessert der Durchfall trotz zwei- bis dreitägiger Behandlung mit Loperamid nicht, sollte man zum Arzt gehen. Medizinische Kohle oder pektinhaltige Wirkstoffe können Giftstoffe binden. Aber sie behindern auch die Aufnahme von anderen Medikamenten, deshalb zwei bis drei Stunden Abstand halten. Kleine Kinder sollten beides ebenfalls nur auf ärztliche Verordnung hin erhalten. Passende Produkte und fachkundige Beratung zum Thema «Durchfall» finden Sie in den Medbase Apotheken. Lassen Sie sich beraten.

Reiseberatung
Eine frühzeitige Planung lohnt sich, damit Sie Ihre Ferien unbeschwert geniessen können und gesund bleiben. Mit der Reiseberatung unterstützen wir gerne dabei. Wir prüfen, welche medizinischen Empfehlungen für Ihr Reiseziel gelten. Ausserdem unterstützen wir Sie bei der Ausstattung Ihrer individuellen Reiseapotheke. Kommen Sie spontan vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin. Wir beraten Sie gerne.

BIOFLORIN®

Beugen Sie Reisedurchfall vor! Für die ganze Familie.

Exklusiv in Ihrer Apotheke & Drogerie erhältlich.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Swiss Made

Sanofi Opella Healthcare Switzerland AG, Risch

Medbase on Facebook
nach oben

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, unseren Datenverkehr zu analysieren, Inhalte und Werbung zu personalisieren und Social Media-Funktionen bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.